Angedacht von Pastor Dr. Sönke von Stemm

Nachricht 30. Mai 2020

Herz Zehn

Von Pastor Dr. Sönke v. Stemm, Münchehagen

Liebe Leserinnen und Leser,

„Oma sagt, Opa ist zerstreut? Papa, Opa doch noch ganz – wie immer!“ Großväter, auch Professoren und alle anderen dürfen gerne einmal „zerstreut“ sein. Und Kindern lässt sich das leicht erklären, was wir mit diesem Wort meinen. Häufig begegnen mir aber Menschen, die sich selbst mehr als nur „zerstreut“ beschreiben, nämlich als „zerrissen“ oder uneins mit sich selbst. Viele Aufgaben müssen erledigt werden, häufig zu viele und dann manche eben noch schnell dazu. Viele Ansprüche müssen getragen werden von Kolleginnen und Kollegen und vor allem die Ansprüche, die jede und jeder an sich selbst hat. Oftmals zerreißen aber auch Entscheidungen, die noch anstehen oder schon längst getroffen wurden.

Zu Pfingsten feiern wir den Beginn von kirchlicher Gemeinschaft, die Einheit und das Miteinander von unterschiedlichsten Menschen. Die wundervolle Erzählung gehört dazu, dass sich Menschen verschiedenster Sprachen verstehen. Wir Menschen sind dazu fähig, uns mit anderen zu einigen, eine Gemeinschaft zu bilden über Grenzen und Trennendes hinweg. Das muss immer wieder erarbeitet und auch erkämpft werden, in Gemeinden genauso wie in Familien oder auch unter Freunden. Aber wir wissen alle, dass es wahr ist: wir Menschen können „eins werden“ mit anderen, ja sogar mit der Natur und mit unserem Schöpfer. Mut und Energie dazu erhalten wir von Gottes Kraft aus der Höhe.

Aber wenn ich mit mir selbst uneins bin, mich zerrissen fühle, muss ich dann nicht zuerst auf mich schauen? Nein, ich bin mir sicher, es geht auch genau anders: erst auf die andern schauen, Kraft schöpfen aus den Erlebnissen mit anderen, aus guten Erfahrungen mit Gemeinschaft, mit Familie oder Beziehung. Das heilt und lässt auch zerrissenste Menschen ganz werden, immer ein Stück mehr!

„Opa ist jedenfalls meine ‚Herz Zehn‘ (das ist die die höchste Spielkarte beim Doppelkopf; Anm. des Vaters …),“ da ist sich jemand mit leuchtenden Augen sicher, „und wenn ich da bin, dann ist er einfach Spitze!“  

Bleiben Sie gerade zu Pfingsten miteinander verbunden und – gesund!
Herzliche Grüße aus Münchehagen

Ihr

Pastor Sönke v. Stemm   

 

Kontakt

Kontakt
Pastor Dr. Sönke von Stemm
Loccumer Str. 18
31547 Rehburg-Loccum
Tel.: 05037/2327
Fax: 05037 2162
Mobil: 0160/92364603