Angedacht von Pastor J. Mahlmann

Nachricht 22. Februar 2019

Aaarghhh!

Von Pastor Jens Mahlmann,  Nendorf und Raddestorf

„Aaarghhh!“ „Himmelherrgott, was schreien Sie denn hier so? Geht das nicht leiser?“ „Nein, ich leide an morbus propheticus! Sooft ich rede, muss ich schreien. Aaarghhh!“ „Tut das denn so weh?“ „Fürchterlich. Sie haben diesen Durchblick, sie sehen, was um sie herum passiert, sie wissen: das mündet in eine Katastrophe. Und dann reden sie darüber, und niemand hört ihnen zu. Dann rufen sie, und keine Reaktion. Und schließlich schreien sie nur noch ‚Frevel und Gewalt!‘ – und alle machen einfach weiter!“ „Ach das. Das geht mir manchen Tags nicht anders.“ „Und was machen Sie dagegen?“ „Wissen Sie, ich gönne mir in so einem Fall gerne eine kleine Beschränktheit. Das hilft ungemein. Ich schiebe die Dinge einfach zur Seite, die mich verstören, blende sie aus und beschäftige mich stattdessen mit Schönem. Ich zähle mein Geld, oder gebe es aus. Ich kaufe mir ein paar billige T-Shirts mit lustigen Sprüchen, brause mit 180 über die Autobahn. Manchmal klebe ich auch nette kleine Blumenaufkleber über die hässlichen Fotos auf den Zigarettenschach ...“ „Aaarghhh!“

„Nun hören Sie doch mal auf zu schreien! Das ist ja nervtötend!“ „Tut mir leid. Kann nicht anders. Das ist nämlich genau dieses Verhalten, na, Sie wissen schon!“ „Hilft aber. Probieren Sie’s aus! Es lebt sich deutlich angenehmer auf diese Weise.“ „Habe ich schon versucht. Bringt nichts. Ich werde diese Stimme nicht los, diese Stimme, die mir immer wieder einflüstert: ‚Das kann nicht gut gehen, und Du lässt sie einfach laufen?‘“ „Eine Stimme?“ „Ja, ganz deutlich. Die Stimme Gottes.“ „?? ... Sie sollten wirklich mal zum Arzt gehen.“ „Und was könnte der dagegen tun?“ „Och, der gibt ihnen etwas, das die Nerven beruhigt. Vielleicht spritzt er ihnen ein paar Vitamine. Wenn sie Glück haben, rückt er sogar ein paar Stimmungsaufheller heraus. Sie werden sehen: damit fühlen Sie sich gleich viel besser!“

„Mag sein, dass ich mich damit besser fühle, aber ...“ „Aber?“ „... naja, nur weil ich mich besser fühle, wird es dadurch auch besser?“

Ihr Jens Mahlmann, P.

Kontakt

Kontakt
Jens Mahlmann
Nr. 57
31604 Raddestorf
Tel.: 05765/209
Kirchenkreis:

Stolzenau-Loccum