Visitation der Kirchengemeinden Nendorf und Raddestorf

Die Kirchengemeinden Nendorf und Raddestorf werden in der Woche vom 17. Februar bis 23. Februar von Superintendentin Dr. Ingrid Goldhahn-Müller visitiert. Die Visitation wird auf dem Gebiet der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers schon seit den Anfängen der Reformation durchgeführt.
Der Besuch einer Kirchengemeinde durch den/die Superintendent/in findet alle sechs Jahre statt. Ziel ist es, die Anliegen der Menschen in der jeweiligen Gemeinde genauer kennenzulernen, eine Bestandsaufnahme der Kirchengemeinde mit Stärken, Schwächen und Ressourcen durchzuführen und einen Blick auf Anforderungen und Herausforderungen von außen zu richten.
In Nendorf und Raddestorf wird die Superintendentin viele Gespräche führen, den Abschluss bietet der Visitationsgottesdienst am Sonntag, dem 23. Februar 2020, um 18 Uhr, im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit die Visitatorin unter 4 Augen zu sprechen.

Bildquelle:

Wann